Mit an Bord : Die Krebshilfe

Ventilspiel goes Charity…

 

Was alle Teilnehmer am Ventilspiel eint:  Sie alle sind vom Virus „Oldtimer“ befallen.

Der Virus "Oldtimer" kann sich rasch ausbreiten, denn es gibt keinen wirksamen Impfstoff. Die gute Nachricht: Dieser Virus ist nicht gefährlich, er macht das Leben vielmehr schöner, erlebnisreicher und aufregender.

 

Leider gibt es auch eine Krankheit, deren Verlauf vielfach lebensbedrohlich ist und deren Diagnose Betroffenen und deren Angehörigen buchstäblich den Boden unter den Füßen wegzieht: Krebs.

 

Täglich erhalten über 100 (!) ÖsterreicherInnen die gefürchtete Diagnose. Das sind mehr als 40.000 Betroffene jedes Jahr österreichweit, davon mehr als 6.000 in der Steiermark, dem Heimatland von Ventilspiel.

Diese Diagnose schlägt stets ein wie ein Blitz. Meist sind die Betroffenen selbst, ihre Familie und Freunde mit der völlig veränderten Lebenssituation überfordert.

 

Deshalb ist es so wichtig, dass es die Österreichische Krebshilfe gibt.

Denn sie steht PatientInnen und deren Angehörigen kostenlos mit Rat und Hilfe zur Seite gehen mit den Betroffenen und ihren Familien den schweren Weg gemeinsam, wenn nötig auch über Jahre.

Mit ihrem professionellen Team aus PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, SozialarbeiterInnen und DiätologInnen bietet sie individuelle Beratung, Begleitung und Therapie sowie ein breites Spektrum an Gruppenangeboten. Bei Bedarf auch mobil.

Da sich in den letzten Jahren leider auch immer mehr Eltern minderjähriger Kinder mit der Diagnose Krebs konfrontiert sehen, unterstützt und begleitet die Österreichische Krebshilfe mit dem Projekt „Mama/Papa hat Krebs“ gezielt Kinder von KrebspatientInnen in dieser gerade auch für sie besonders belastenden Lebensphase. Gerade Sie brauchen besondere Unterstützung, um mit ihren Ängsten und Sorgen, ihrer Wut und in vielen Fällen leider auch ihrer Trauer umgehen zu lernen.

 

Ventilspiel möchte die Tätigkeit der Krebshilfe Steiermark unterstützen, damit KrebspatientInnen und deren Angehörige in dieser belastenden Lebensphase auch in Zukunft kostenlos Hilfe und Hoffnung finden.

 

Denn Krebs ist eine Krankheit, die jeden treffen kann. Sie überschreitet alle gesellschaftlichen Grenzen, sie trifft Jung und Alt. Sie betrifft uns alle. Und nur gemeinsam haben wir eine Chance im Kampf gegen den Krebs.

 

 

Und so können Sie als Teilnehmer am heurigen Ventilspiel uns helfen zu helfen:

Spenden Sie eine Mitfahrgelegenheit bei Ventilspiel- alle Teilnehmer mit einem Beifahrersitz die einen Passagier mitnehmen können- tun durch dessen Spende etwas Gutes für die Sache...bitte einfach beim Veranstalter melden...

Official Sponsor 2017

www.chronothek.at
www.vredestein.at
www.ecurie-vienne.at
www.petristahl.at