Fiat Abarth 1000 TCR

Harald Dietze betreibt nicht nur eine KFZ Werkstatt samt Oldtimer Service Station in Worbligen -  privat fährt er im historischen Motorsport mit einem Fiat Abarth 100 TCR. Wie schon ab den 60er Jahren üblich diente ein Fiat 600 Serienmodell als Ausgangspunkt für eine sportlich gestärkte Rennsemmel, keineswegs erschlankt...eher üppig verbreitert !

Vor 10 Jahren angeschafft brauchte es über 600 Arbeitsstunden Arbeitszeit um mit 95% originalen Abarth Teilen zu einem Fiat Abarth 1000 TCR zu erstarken ! Vom Werk ausgestattet mit zwei Doppel Weber, 12.5:1 Verdichtung und 88 PS bei 8200 U/Min erreichten die 570 Kg leichten Modelle dazumal über 215 Km/H - also eigentlich genau so schnell wie ein baujahrsgleicher Porsche 911 T mit 2.2 Liter.

50 Jahre später hat man naturgemäß beim Tunen schon dazugelernt..Der Wagen von Harald Dietze leistet mit 2 Weber 45 DCOE Doppelvergaser bereits 120 Ps, 5 Gang Getriebe, Scheibenbremsen, Bremskraftregelung hinten, Abarth Vorderachsbrücke sowie vorne 7 Zoll, hinten 8 Zoll breite Felgen !

Official Sponsor 2020

www.chronothek.at
www.chronothek.at
www.vredestein.at
www.ecurie-vienne.at
www.petristahl.at